Museen, Plattdeutsche Abende, Kultur am Wasser

IN ST.PETER-ORDING NORDSEE

KUNST & KULTUR IN NORDFRIESLAND

Ein Abend auf Platt-Deutsch

Die kulturelle Vielfalt Nordfrieslands spiegelt sich u.a. in den verschiedenen Sprachen wider. Neben Hochdeutsch werden Plattdeutsch und inländlichen Teilen auch Friesische Sprachen, sowie Dänisch gesprochen. Die Spielgruppe Speeldeel hat es sich seit 1932 zur Aufgabe gemacht, die plattdeutsche Sprache zu erhalten. Das Ganze in Form von Theaterstücken, welche zu bis zu 50 Auftritten pro Jahr in St. Peter Ording führen.

KUNST & KULTUR IN NORDFRIESLAND

Kultur und Geschichte in unmittelbarer Nähe

Nicht weit von St. Peter Ording finden Sie zahlreiche kulturelle Angebote, wie Museen. Das Schloss, das Nissen-Haus, das Theodor-Storm-Museum in Husum, Friedrichsstadt das "Venedig des Nordens", der Rote Haubarg in Witzwort, der Nord-Ostsee-Kanal, die "Sturmfluten-Welt" Blanker Hans in Büsum, um nur ein paar zu nennen.

KUNST & KULTUR IN NORDFRIESLAND

Sehenswertes am Nordsee-Strand

Der malerische Westerhever Leuchtturm ist wohl das bekannteste Motiv, welches mit der Nordsee in Verbindung gebracht wird. 1906 ca. 1 km vom Seedeich erbaut, ist dieses schöne Bauwerk nur zu Fuß zu erreichen.

KUNST & KULTUR IN NORDFRIESLAND

Gastlichkeit über Wasser

Die erste unserer charakteristischen Pfahlbauten am Strand von Sankt Peter Ording wurde 1911 errichtet und nannte sich „Giftbude“, weil es dort wat gift (etwas gibt). Insbesondere war unter Insidern der dort erhältliche Cognac gemeint. Leider fiel diese schon nach kurzer Zeit den Fluten zum Opfer, da Sie zu niedrig gebaut war. Doch mittlerweile sind die ca. 15 modernen Pfahlbauten am Strand von St.Peter-Ording, mit ihren gastronomischen Angeboten "in Mitten des Meeres", nicht mehr wegzudenken.